Förderung

An drei Terminen im Jahr können in drei verschiedenen Leitaktionen Projekte beantragt werden.

  • Leitaktion 1

    • Jugendbegegnungen

      Während einer Jugendbegegnung können Jugendliche innerhalb kurzer Zeit: Ihre Kompetenzen ausbauen, interkulturelle Erfahrungen machen, neue Sichtweisen kennenlernen, Solidarität und europäisches Miteinander erfahren.
    • Europäischer Freiwilligendienst

      Mit dem Europäischen Freiwilligendienst (EFD) arbeiten und leben junge Menschen für eine bestimmte Zeit in einem gemeinnützigen Projekt im Ausland. Sie sammeln neue Ideen, neue Perspektiven, neue Erfahrungen.
    • Strategischer Europäischer Freiwilligendienst

      Der "Strategische Europäische Freiwilligendienst" will erfahrenen EFD-Organisationen ermöglichen, mit ihren EFD-Projekten systemische Wirkungen zu erzielen.
    • Mobilitätsmaßnahmen für Fachkräfte der Jugendarbeit

      Oberstes Ziel: Qualitätsentwicklung in der Jugendarbeit
  • Leitaktion 2

    • Strategische Partnerschaften

      Ein offenes Format für innovative Projekte, die die Qualität im Bildungs- und Jugendbereich steigern. Länderübergreifend. Sektorübergreifend.
    • Transnationale Jugendinitiativen

      Selbst Initiative ergreifen und eigene europäische Projekte auf die Beine stellen. Mit transnationalen Jugendinitiativen ist dies für junge Menschen möglich.
    • Kapazitätsaufbau im Jugendbereich

      Länderübergreifende Kooperationsprojekte auf Grundlage multilateraler Partnerschaften zwischen Programm- und Partnerländern
  • Leitaktion 3

    • Strukturierter Dialog

      Sich am demokratischen Leben Europas zu beteiligen – dazu werden junge Menschen oft aufgefordert. Das funktioniert aber nur, wenn sie mitreden und mitgestalten können. Hierfür gibt es den Strukturierten Dialog zwischen jungen Menschen und Entscheidungsträgern.